Interview mit Hideo Baba8. November, 2013

Hideo Baba mit Fangeschenk

Endlich ist es soweit und wir können euch unser kleines, feines und nicht perfektes Interview präsentieren.  Wir hatten jede menge Spaß dabei und ich denke dies allein zählt auch wenn es mehr als holprig ist.

Sollten wir noch einmal die Gelegenheit dazu bekommen ein Question and Answer mit Hideo Baba führen zu dürfen werden wir uns alle Mühe geben einige Dinge besser zu gestalten. Nun folgt das Video und darunter die deutsche Übersetzung. Viel Spaß!

 

Question & Answer mit Hideo Baba:

Tales of Pikohan (Chris_kun): Da Tales of Symphonia – Chronicles eine duale Audiospur bietet, stellt sich für uns Europäer die Frage, ob die englischsprachigen Skits diesmal vertont worden sind.

 

Baba-san: Unser Konzept für Entwicklung von Tales of Symphonia — Chronicles war es, denselben Spielinhalt sowie damit verbunden dasselbe Spielgefühl zurück auf die Playstation 3 zu bringen. Aus diesem Grund wird es keine neuen bzw. erweiterten Audiospuren im Englischen geben. Sehr wohl sind u.a. auch die Skits im Japanischen, wie bereits in der Playstation 2 — Version, vertont.

 

Tales of Pikohan (Chris_kun): Wird es in Europa für Tales of Symphonia: Chronicles DLC`s im Playstation Store geben?

Baba-san: (lächelnd) Zur Zeit ist es nicht geplant, DLC’s für Tales of Symphonia — Chronicles zu veröffentlichen, auch nicht im japanischen Playstation Store.

 

Tales of Pikohan (Chris_kun) (kurzer Einwurf): Schade, denn ich liebe herunterladbare Inhalte 😉

 

Tales of Pikohan (Chris_kun): Welchen Charakter aus dem ToS Universum finden Sie am besten bzw. mit welchen können Sie sich am meisten identifizieren?

Baba-san: (lacht) Mein Lieblingscharakter aus dem Tales of Symphonia Universum ist definitiv Lloyd, der Hauptcharakter aus Tales of Symphonia. Ich mag es zu sehen, wie ein zunächst kindlicher Charakter zu einem verantwortungsvollen Erwachsenen heranreift während man die Storyline des Spiels von Anfang bis Ende verfolgt.
Der zweite Teil der Frage ist etwas schwieriger für mich zu beantworten, aber ich würde sagen, dass der Charakter, mit dem ich mich am meisten identifizieren kann Genis ist. Dies liegt hauptsächlich daran, da er mit Raine genau wie ich eine ältere Schwester hat (lacht).

 

Tales of Pikohan (Piko-chan): Genis ist wirklich knuffig! 🙂

 

Tales of Pikohan (Chris_kun): Meines Erachtens hat Genis eine wirklich fantastische Waffe, wie ich es noch nie zuvor in einem anderen Spiel gesehen habe. Die Idee finde ich wirklich super.

Baba-san: (erfreut) Das Kendama war für uns ein interessanter Einfall, da es sich doch um das traditionellste japanische Kinderspielzeug handelt mit dem Kinder bis heute gerne spielen.

 

Tales of Pikohan (Chris_kun): Welches Tales of Spiel ist Ihr Lieblingsteil?

Baba-san: Es ist wirklich schwierig nur einen Titel zu benennen, aber ich denke ich würde Tales of Phantasia als meinen Lieblingsteil bezeichnen. Es ist für mich der wichtigste Teil im Hinblick auf die gesamte Reihe im Bezug auf alle folgenden Features der Reihe wie z.b. das Kampfsystem oder vor allem die Story. Denn durch alle Tales of Spiele nach Tales of Phantasia zieht sich ein Hauptthema, was die Storyline betrifft: Die Koexistenz zweier Welten. Diese Koexistenz wurde zum ersten Mal eben während Tales of Phantasia benannt. Deshalb ist dieser Teil der für mich der bedeutendste.

 

Tales of Pikohan (Chris_kun): Hat das Entwickeln von ToS: Chonicles nostalgische Gefühle bei Ihnen und ihrem Team geweckt oder Sie sogar an reale Ereignisse aus der damaligen Produktion erinnert? Wenn ja, würden Sie uns ein Beispiel nennen?

Baba-san: Da es sich bei Tales of Symphonia damals um den ersten Teil mit 3D Grafik gehandelt hatte, musste das Entwicklungsteam während der Entwicklungsphase all ihr Know-How, ihr Wissen und alle vorhandene Energien in die Realisierung dieses Projektes stecken um immer wieder auftretende Probleme zu lösen. Wir mussten sehr viel probieren und wieder verändern bis es schließlich so war, wie wir es haben wollten.
Da heutzutage noch sehr viele der ursprünglichen Mitarbeiter, welche an der Entwicklung der Gamecube-Version beteiligt waren, auch an der Portierung der PS3-Version mitgearbeitet haben, waren sie natürlich sehr froh den Fans noch einmal zu zeigen, wieviel Herzblut in die ursprüngliche Gamecube-Version gesteckt wurde.

Tales of Pikohan (Chris_kun): Vielen dank für die aufgebrachte Zeit, es war eine große Ehre für uns dieses Interview mit Ihnen führen zu dürfen!

Gepostet in News um 03:39 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.